Herzlich Willkommen im 
Bürgerbüro 
 

Das Bürgerbüro bietet Ihnen als zentrale Anlaufstelle der Stadtverwaltung vielfältige Serviceleistungen an. Unser Konzept der „Dienstleistung aus einer Hand“ ermöglicht Ihnen die Erledigung zahlreicher Anliegen mit kurzen Wegen und kompetenten Ansprechpartnern.

Eine persönliche Vorsprache ist derzeit nur mit Termin möglich. Vielen Dank für Ihr Verständnis.


Dienstleistungen & Informationen

Anmelden, ummelden oder abmelden

Anmeldung/Ummeldung

Die Anmeldung muss innerhalb von 2 Wochen nach dem Umzug erfolgen.

Dazu erforderlich: Persönliches Erscheinen (nach Terminvereinbarung) oder ausgefülltes Anmeldeformular, Ausweispapiere (Personalausweis, Reisepass etc.), Wohnungsgeberbestätigung, gegebenenfalls weitere zu ändernde Dokumente wie z. B. der Fahrzeugschein (nur bei Umzügen innerhalb des Kreises Recklinghausen).

Gerne können Sie z. B. Personen mitbringen, die Ihnen beim Übersetzen vor Ort helfen.

Kosten: Die Meldung ist gebührenfrei. Für die Änderung des Fahrzeugscheins ist eine Gebühr in Höhe von 10,80 € fällig.

Dauer: Bei Vorliegen aller Unterlagen wird Ihre An-/Ummeldung sofort bearbeitet.


Abmeldung

Der Wegzug ins Ausland oder die Aufgabe des Zweitwohnsitzes muss spätestens 2 Wochen nach dem Umzug erfolgen. Die Abmeldung kann auch schriftlich erfolgen. Wenn Sie aus Dorsten in eine andere Stadt innerhalb Deutschlands ziehen, brauchen Sie sich nicht abzumelden. Melden Sie sich einfach beim Einwohnermeldeamt Ihres neuen Wohnortes an. Eine Abmeldung in das Ausland kann frühestens eine Woche vor Ausreise erfolgen.

Dazu erforderlich: Ausgefülltes Abmeldeformular, Ausweisdokumente (in Kopie).

Kosten: Die Meldung ist gebührenfrei.

Dauer: Bei Vorliegen aller Unterlagen wird Ihre Abmeldung sofort bearbeitet.

Personalausweis

Informationen zum neuen Personalausweis

Dazu erforderlich: persönliches Erscheinen nach Terminvereinbarung, biometrisches Lichtbild (nicht älter als 6 Monate), bisheriger Personalausweis oder (Kinder-)Reisepass, bei Personen unter 16 Jahren zusätzliches Erscheinen mindestens eines Elternteils und schriftliche Vollmacht des anderen Elternteils Vollmacht für die Beantragung eines Kinderreisepasses/Personalausweises für Kinder sowie Ausweisdokumente der Eltern

Im Rathaus befindet sich ein Erfassungsgerät für Fotos, Fingerabdrücke und Unterschrift.

Die Daten werden ohne Ausdruck digital an die Bürgerbüroarbeitsplätze gesandt.

Kosten: unter 24 Jahren: 22,80 €, ab 24 Jahren: 37,00 €, bei Nutzung des Fotoautomaten zzgl. 7,00 € für das Foto und ggf. 1,00 € für den Ausdruck des Fotos.

Dauer bis zur Abholung des Personalausweises: ca. 2 Wochen

Gültigkeit: unter 24 Jahren: 6 Jahre ab Beantragung, ab 24 Jahren: 10 Jahre ab Beantragung

Wenn bereits am gleichen Tag ein Personalausweis benötigt wird, kann zusätzlich ein vorläufiger Personalausweis ausgestellt werden.

Dazu erforderlich: persönliches Erscheinen, biometrisches Lichtbild (nicht älter als 6 Monate); Kosten: 10,00 €, Gültigkeit: 3 Monate

Reisepass

Dazu erforderlich: persönliches Erscheinen nach Terminvereinbarung, biometrisches Lichtbild (nicht älter als 6 Monate), bisheriger Personalausweis oder (Kinder-) Reisepass, bei Personen unter 18 Jahren zusätzliches Erscheinen mindestens eines Elternteils und schriftliche Vollmacht des anderen Elternteils Vollmacht für die Beantragung eines Kinderreisepasses/Personalausweises für Kinder sowie Ausweisdokumente der Eltern

Zur Beantragung ist außerdem die Abgabe von Fingerabdrücken erforderlich, diese erfolgt vor Ort.

Im Rathaus befindet sich ein Erfassungsgerät für Fotos, Fingerabdrücke und Unterschrift.

Die Daten werden ohne Ausdruck digital an die Bürgerbüroarbeitsplätze gesandt.

Kosten: Unter 24 Jahren: 37,50 €, ab 24 Jahren: 60,00 €, bei Nutzung des Fotoautomaten zzgl. 7,00 € für das Foto und ggf. 1,00 € für den Ausdruck des Fotos

Dauer bis zur Abholung des Reisepasses: 4 - 5 Wochen

Gültigkeit: Unter 24 Jahren: 6 Jahre ab Beantragung, ab 24 Jahren: 10 Jahre ab Beantragung

Wenn Sie den Reisepass innerhalb von 3 Werktagen benötigen, kann eine Expresslieferung erfolgen, Der Reisepass muss dann bis 12 Uhr bestellt werden. Zusatzkosten: 32,00 €

Hinweis: Wenn der Reisepass bereits am gleichen Tag benötigt wird, kann ein vorläufiger Reisepass ausgestellt werden. Dazu erforderlich: persönliches Erscheinen, biometrisches Lichtbild (nicht älter als 6 Monate), Reiseunterlagen. Kosten: 26,00 €, Gültigkeit: max. 12 Monate


Kinderreisepass

Kinderreisepässe werden nur bis zur Vollendung des 12. Lebensjahres ausgestellt.

Dazu erforderlich: Persönliches Erscheinen des Kindes mit mindestens einem Elternteil und schriftliche Vollmacht des anderen Elternteils Vollmacht für die Beantragung eines Kinderreisepasses/Personalausweises für Kinder Ausweisdokumente der Eltern, Geburtsurkunde des Kindes, biometrisches Lichtbild (nicht älter als 6 Monate)

Im Rathaus befindet sich ein Erfassungsgerät für Fotos, Fingerabdrücke und Unterschrift

Die Daten werden ohne Ausdruck digital an die Bürgerbüroarbeitsplätze gesandt.

Kosten: 13,00 €, bei Nutzung des Fotoautomaten zzgl. 7,00 € für das Foto und ggf. 1,00 € für den Ausdruck des Fotos

Dauer: Bei Vorliegen aller erforderlichen Unterlagen kann der Kinderreisepass direkt mitgenommen werden.

Gültigkeit: 1 Jahr, jedoch längstens bis zur Vollendung des 12. Lebensjahres

Innerhalb der Gültigkeit kann der Kinderreisepass mit einen neuen Foto aktualisiert werden. Hierzu ist ebenfalls das persönliche Erscheinen des Kindes mit mindestens einem Elternteil erforderlich. Kosten: 6,00 €

Führerscheine

Das Bürgerbüro kann diverse Anträge zu Führerscheinangelegenheiten für das Straßenverkehrsamt Marl aufnehmen. Hierzu zählen:

  • Führerschein ab 17 Jahre
  • Erstantrag mit / ohne Probe
  • Erweiterung mit / ohne Probe
  • Umtausch
  • Auflagenänderung
  • Namensänderung oder Beschädigung
  • Neu bei Verlust
  • Neu bei Entziehung
  • Verlängerung Klasse C / D
  • Fahrerkarte
  • Fahrgastbeförderung
  • Internationaler Führerschein
  • Umschreibung Bundeswehr
  • Umschreibung EU-/EWR-Staaten nach § 30 FeV
  • Umschreibung Nicht-EU-Staaten nach § 31.1 FeV
  • Umschreibung andere Staaten nach § 31.2 FeV
  • Freiwillige Führerscheinabgabe

Für eine Übersicht über die Dienstleistungen, weitere Informationen und Gebühren folgen Sie bitte dem Link auf die Homepage des Straßenverkehrsamts Marl:

Bitte beachten Sie, dass vorläufige Fahrberechtigungen nur direkt beim Straßenverkehrsamt in Marl ausgestellt werden können.

Dazu erforderlich: Gültiges Ausweisdokument, s. obiger Link

Online-Beantragung für

  • Antragstellung auf Umtausch der Fahrerlaubnis
  • Antragstellung auf erstmalige Erteilung einer Fahrerlaubnis (Ersterteilungsantrag)
  • Antrag auf "Begleitetes Fahren ab 17“ mit Ersterteilungsantrag Klasse B/BE
  • Antrag auf Erweiterung einer Fahrerlaubnis und
  • Antrag auf Verlängerung einer Fahrerlaubnis

Fischereischein

Um die Fischerei ausüben zu können, ist der Besitz eines gültigen Fischereischeines erforderlich.

Wahlweise kann ein Jahresfischereischein oder ein Fünfjahresfischereischein ausgestellt werden. Für Jugendliche im Alter von 10 - 16 Jahren wird ein Jugendfischereischein ausgestellt. Der Besitzer eines Jugendfischereischeins darf nur in Begleitung eines erwachsenen Fischereischeininhabers fischen. Antragsteller ab 14 Jahren können einen Fischereischein beantragen.

Dazu erforderlich: Gültiges Ausweisdokument, Lichtbild, Nachweis über die abgelegte Fischereiprüfung (bei Erstbeantragung)

Kosten:

  • Jahresfischereischein: 16,00 €
  • Fünfjahresfischereischein: 48,00 €
  • Jugendfischereischein: 8,00 €

Dauer: Ein Fischereischein kann direkt nach Beantragung im Bürgerbüro mitgenommen werden.

Gültigkeit:

  • Jahresfischereischein: Bis Ende des laufenden Kalenderjahres
  • Fünfjahresfischereischein: Zusätzlich für die vier folgenden Kalenderjahre
  • Jugendfischereischein: Bis Ende des laufenden Kalenderjahres

Die Verlängerung eines Fischereischeins ist möglich.

Dorsten-Pass

Ein Dorsten-Pass wird für Dorstener Bürger ausgestellt, die Leistungen beziehen, um Ermäßigungen einzuräumen.

Empfänger folgender Leistungen können einen Dorsten-Pass beantragen

  • Grundsicherung (SGB XII)
  • Sozialgeld und Arbeitslosengeld II (SGB II)
  • Bafög
  • Hilfe zur Pflege
  • Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz

Dazu erforderlich: Gültiges Ausweisdokument, aktueller Leistungsbescheid, ggf. aktueller Dorsten-Pass

Kosten: Die Beantragung ist gebührenfrei.

Dauer: Hier können Sie den Dorsten-Pass direkt online beantragen. Im Anschluss wird er postalisch versandt.

Beglaubigungen

Eine amtliche Beglaubigung kann für Kopien von deutschsprachigen Originaldokumenten erfolgen, die von einer Behörde ausgestellt wurden oder wenn die Kopien einer Behörde vorgelegt werden müssen.

Amtliche Beglaubigungen können nicht vorgenommen werden für Kopien von Originaldokumenten die von den folgenden Behörden ausgestellt werden

  • Standesamt
  • Straßenverkehrsamt
  • Amtsgericht

Dazu erforderlich: Gültiges Ausweisdokument, Originaldokument, Kopien vom Originaldokument, deutsche Übersetzung des Originaldokuments bei ausländischen Unterlagen

Kosten:

  • Beglaubigung von Schulzeugnissen: 1,00 €
  • Beglaubigung von sonstigen Unterlagen: 3,50 €

Dauer: Die Dauer richtet sich nach der Anzahl der zu beglaubigenden Dokumente.

Untersuchungsberechtigungsschein

Jugendliche, die vor Vollendung des 18. Lebensjahres ein Beschäftigungsverhältnis beginnen und deshalb ärztlich untersucht werden müssen, erhalten einen Untersuchungsberechtigungsschein. Die Arztwahl ist frei.

Für Jugendliche, die mit dem 16. Lebensjahr ein Beschäftigungsverhältnis beginnen, wird nach einem Jahr ein weiterer Untersuchungsberechtigungsschein ausgestellt.

Dazu erforderlich: Gültiges Ausweisdokument.

Kosten: Die Beantragung ist gebührenfrei.

Dauer: Ein Untersuchungsberechtigungsschein kann direkt nach Beantragung im Bürgerbüro mitgenommen werden.

Gültigkeit: Der Untersuchungsberechtigungsschein wird für ein Kalenderjahr ausgestellt.

Polizeiliches Führungszeugnis

Für Personen, die mindestens 14 Jahre alt sind und in Dorsten wohnen, kann ein Zeugnis über Eintragungen im Bundeszentralregister beantragt werden.

Das Zeugnis kann für unterschiedliche Zwecke erteilt werden und unterscheidet sich dementsprechend nach Belegarten.

  • Belegart N:
    Führungszeugnis für private Zwecke (Übersendung an den Antragsteller)
     
  • Belegart O:
    Führungszeugnis zur Vorlage bei einer Behörde (Übersendung unmittelbar an die Behörde)
     
  • Belegart P:
    Führungszeugnis zur Vorlage bei einer Behörde (Übersendung unmittelbar an die Behörde, aber mit Einsichtnahme bei einem Amtsgericht seiner Wahl)

Wenn Sie aus beruflichen, ehrenamtlichen oder sonstigen Gründen kinder- oder jugendnah tätig sind, benötigen Sie seit 2010 ein erweitertes Führungszeugnis gemäß § 30a Abs. 1 BZRG LINK.

Die Beantragung eines Führungszeugnisses ist kostenfrei, wenn der Antragsteller im Leistungsbezug steht oder das Führungszeugnis für ehrenamtliche Zwecke benötigt wird.

Dazu erforderlich: Persönliches Erscheinen, gültiges Ausweisdokument, Verwendungszweck und Anschrift der Behörde bei behördlichen Führungszeugnissen, Nachweis nach § 30a BRZG bei erweitertem Führungszeugnis, schriftlicher Nachweis über Leistungsbezug, schriftlicher Nachweis über ehrenamtliche Tätigkeit.

Alternativ können Sie beim Bundesamt für Justiz das Führungszeugnis auch direkt online beantragen.

Dauer: 14 Tage, bei EU-Bürgern bis zu 6 Wochen.

Kosten: 13,00 €

Bewohnerparkausweis

Bewohnern des Innenstadtkerns bzw. der Straße "Westwall", die dort mit Hauptwohnsitz gemeldet sind, kann auf Antrag eine entsprechende Bewohnerparkerlaubnis erteilt werden. Private Stellplätze dürfen dabei nicht zur Verfügung stehen.

Dazu erforderlich: gültiges Ausweisdokument, KFZ-Schein, ggf. alter Bewohnerparkausweis, (bei Beantragung durch Bevollmächtigten: Kopie des Fahrzeugscheins und Vollmacht), bei abweichendem Fahrzeughalter: Bestätigung des Fahrzeughalters, dass dieses ausschließlich von dem Antragsteller genutzt wird.

Dauer: Hier können Sie den Bewohnerparkausweis direkt online beantragen. Im Anschluss wird er postalisch versandt.

Kosten: 30 € für ein Jahr / 15 € für ein halbes Jahr

Dauerparkausweis

Es können Dauerparkausweise der Stadt Dorsten für die Parkplätze an der Brüderstraße/am Rathaus erworben werden. Diese werden jeweils für ein Halbjahr ausgestellt.

Dazu erforderlich:

Dauer: Hier können Sie den Dauerparkausweis direkt online beantragen. Im Anschluss wird er postalisch versandt.

Kosten: 75 € (Halbjahr)

Schwerbehindertenparkausweis

Schwerbehinderte Menschen mit außergewöhnlicher Gehbehinderung (aG) und blinde Menschen können einen Schwerbehindertenparkausweis mit entsprechenden Parkerleichterungen erhalten.

Der blaue EU-einheitliche Parkausweis bietet eine Vielzahl an Parkerleichterungen, die z. T. auch in den EU-Mitgliedsstaaten anerkannt werden. Er berechtigt zum Beispiel auch zum Parken auf gekennzeichneten Schwerbehindertenparkplätzen.

Dazu erforderlich: gültiges Ausweisdokument, Schwerbehindertenausweis mit Eintrag aG oder Bl, Lichtbild.

Dauer: Hier können Sie den Schwerbehindertenparkausweis direkt online beantragen. Im Anschluss wird er postalisch versandt.

Kosten: Die Beantragung ist gebührenfrei.

KONTAKT

Ordnungs- und Rechtsamt
Bürgerbüro

Halterner Straße 5
46284 Dorsten

02362 66-3811
02362 66-5733
buergerbuero@dorsten.de
 

ÖFFNUNGSZEITEN

Montag08.00 – 16.00 Uhr
Dienstag08.00 – 16.00 Uhr
Mittwoch 07.00 – 13.00 Uhr
Donnerstag08.00 – 18.00 Uhr
Freitag08.00 – 13.00 Uhr
1. Samstag im Monat09.30 – 12.00 Uhr