Zur Navigation springenZum Content springen
 

Aktuelles Dorsten


Kreis Recklinghausen
26.10.2021
Jetzt noch Antrag auf 1.000 Euro für das Engagement stellen

Engagierte, zivilgesellschaftliche Organisationen und Initiativen im Kreis Recklinghausen können noch bis zum 31. Oktober einen Antrag auf Förderung im Rahmen des neuen Landesprogramms "2.000 x 1.000 Euro für das Engagement" stellen. Insgesamt 69 Projekte aus dem Kreis könnten gefördert werden – bislang liegen der Kreisverwaltung 14 Anträge vor.

Der Themenschwerpunkt für die Förderung lautet "Gemeinschaft gestalten – engagierte Nachbarschaft leben". Bedeutet: Gefördert werden können Aktionen, Projekte und Veranstaltungen, die einen Mehrwert für das gesellschaftliche Miteinander im Quartier darstellen. Als Idee eingereicht und förderfähig sind zum Beispiel eine Weihnachtsaktion, bei der Bewohner eines Stadtteils gemeinsam Weihnachtsbäume schmücken, oder ein ehrenamtlicher Aufräum-Tag, an dem Bürgerinnen und Bürger Bereiche eines Stadtteils von Müll befreien. Wichtig ist dabei, dass die Aktionen bis zum 31. Dezember 2021 durchgeführt werden.

Antragsberechtigt sind neben Vereinen und Stiftungen beispielsweise auch Initiativen, die etwas für die Gemeinschaft im Stadtteil initiieren möchten. Informationen zum Förderprogramm und zur Antragstellung können auf engagiert-in-nrw.de abgerufen werden. Die Antragstellung ist über das Portal www.engagementfoerderung.nrw möglich.

Beim Kreis Recklinghausen stehen Marc Liebehenz und Przemyslaw Podeszwa als Ansprechpartner zur Verfügung. Sie sind per E-Mail an ehrenamt@kreis-re.de erreichbar.

Eine erneute Auflage des Programms soll es übrigens im nächsten Jahr geben. Wer es in diesem Jahr nicht mehr schafft, hat also die Chance, sich im nächsten Jahr mit einem Projekt für eine Förderung zu bewerben.