Zur Navigation springenZum Content springen
 

Aktuelles Dorsten


Stadtdialog
04.09.2020
Rat beschließt Stadtdialog für Menschenwürde, Demokratie und Respekt

Zustimmung ist auch online mögllich auf https://www.soscisurvey.de/dorstener_stadtdialog/

Der Rat der Stadt Dorsten hat am Mittwoch einstimmig den „Stadtdialog für Menschenwürde, Demokratie und Respekt – eine Erklärung der Dorstener Bürgerinnen und Bürger“ beschlossen. Mit diesem Beschluss bitten der Rat und Bürgermeister Tobias Stockhoff nun die Bürgerschaft um namentliche Zustimmung.


Der Stadtdialog wird in den nächsten Tagen an vielen Stellen in Papierform zur Unterschrift erhältlich sein. Die Zustimmung ist auch online möglich auf www.dorsten.de/stadtdialog bzw. direkt über https://www.soscisurvey.de/dorstener_stadtdialog/

Zur Beratung in der letzten Sitzung des noch amtierenden Stadtrates vor der Kommunalwahl waren auch zahlreiche Akteure eingeladen, die den Prozess begleitet hatten, insbesondere die Mitglieder des ehrenamtlichen Redaktionsteams, das die Erklärung aus den bisherigen Ergebnissen des Stadtdialogs zusammengefasst hat.

Bürgermeister Tobias Stockhoff dankte den Akteuren für die geleistete Arbeit und dem Rat für die einhellige Zustimmung. Einigkeit besteht darüber, dass der Stadtdialog damit nicht abgeschlossen ist, sondern im Gegenteil jetzt fortgesetzt und in der Stadtgesellschaft gelebt werden muss. Geplant ist unter anderem einmal im Jahr eine Veranstaltung zur Demokratie auszurichten, etwa einen „Tag des Grundgesetzes“.

Ansprechpartner für den Stadtdialog für Menschenwürde, Demokratie und Respekt ist das Büro für Bürgerengagement, Ehrenamt und Sport, Herr Joachim Thiehoff, Rufnummer 02362 / 66 33 34, E-Mail joachim.thiehoff@dorsten.de  

Mehr zu diesem Thema: