Zur Navigation springenZum Content springen
 

Aktuelles Dorsten


Stadtklänge 2020
02.09.2020
Stadtklänge 2020 beginnen mit dem Duo Thomas Döller und Marc Brenken

In der Franziskaner-Kirche treffen am Samstag zwei sehr unterschiedliche Instrumente aufeinander

Kunst und Kultur als wohltuende Zerstreuung und Ablenkung - ein Lichtblick gerade auch in Zeiten der Corona-Pandemie. Umso größer ist die Freude, dass kulturelle Veranstaltungen wieder, wenn auch verändert und eingeschränkt, möglich sind. Die Stadt Dorsten und die Sparkasse Vest laden Musikfreunde deshalb besonders gerne zu einer Veranstaltungsreihe an (un)gewöhnlichen Orten ein - zu den Stadtklängen 2020.

Stadtklänge 2020

Beginnen werden die Stadtklänge 2020 mit einer Erinnerung an die Kulturhauptstadt Ruhr2010. Das Duo Thomas Döller (Querflöte und Kontrabassflöte) und Marc Brenken (Jazz-Klavier) wird in der Franziskaner-Kirche „Invisible Colours“ auf die Bühne bringen. Beginn des Konzertes ist um 19.30 Uhr. 

Thomas Döller, klassischer Flötist, beschäftigt sich seit 2009 mit den Klangmöglichkeiten von Kohle für den Flötenbau. Er kombiniert aus Kohle gefertigte Mundplatten mit Rohren aus Titan, Messing oder Silber und schafft einen musikalischen Dialog zwischen Kohle und Stahl. Begleitet wird er an diesem Abend von dem Jazz-Pianisten Marc Brenken. Sein Klavierstil ist von Dynamik und Risikobereitschaft, aber auch von Feinfühligkeit und einem starken Gespür für Melodien geprägt. 

Wenn zwei so unterschiedliche Instrumente wie Flöte und Klavier aufeinandertreffen, begegnen sich unzählige Klangfarben. Der lebendige Flötenklang wird durch Atem und Artikulation ständig variiert und erscheint mit den verschiedenen Anschlagsarten des Klaviers in immer wieder neuen Kombinationen. Dramaturgie entsteht durch geschicktes Wechselspiel von Komposition und Improvisation, Spannung durch den ständigen Kommunikationsfluss der beiden Musiker.

In kammermusikalischer Reduktion spielen Marc Brenken und Thomas Döller ein Programm aus eigenen Kompositionen und Jazz-Standards u.a. von Egberto Gismonti, Cannonball Aderly, Miles Davis, Irvin Berlin und Richard Rogers.

Die Sparkasse Vest und die Stadt Dorsten bedanken sich bei den Franziskanern als Gastgeber des Abends, bei der Kuratorin und Organisatorin des Projektes Energie, Barbara Gietz, und bei Franz-Josef Stevens für dieses wundervolle Konzert. 

Karten können im Vorverkauf bei der Stadtinfo Dorsten an der Recklinghäuser Straße 20 oder telefonisch unter der Rufnummer 02362 3080810 zum Preis von 15 Euro erworben werden. Die Besucherzahl ist wegen der Corona-Auflagen auf 50 Teilnehmer begrenzt.