Zur Navigation springenZum Content springen
 

Aktuelles Dorsten


Dorstener Verkehrsverein
19.02.2020
Dorstener Verkehrsverein unterstützt Ferienstiftung mit 1000-Euro-Spende

Amtsleiter Stefan Breuer bedankt sich für das Engagment von Harald Stucken und seinem Team

Der Dorstener Verkehrsverein unterstützt die Kinder- und Jugendferienstiftung mit einem einmaligen Betrag von 1000 Euro. An der anlässlich des 30-jährigen Jubiläums der Stiftung errichteten Stele, links neben dem Haupteingang des Rathauses, wird künftig eine Plakette mit der Aufschrift des Verkehrsvereins zu sehen sein - als Dankeschön für die Spende.

Dorstener Verkehrsverein

Auf dem Foto vor der Stele der Kinder- und Jugendferienstiftung sind zu sehen: Ulrich Keller (2. Vorsitzender des Dorstener Verkehrsvereins), Godehard Schmitz (Schatzmeister), Stefan Breuer (Leiter des Amts für Familie und Jugend), Harald Stucke (1. Vorsitzender) und Eden Fähnrich, die im Jugendamt für die Kinderferienstiftung zuständig ist. Foto: Stadt Dorsten

 

„Miteinander – Zueinander steht bereits am Sockel der Stele geschrieben. Genau das ist auch der Anspruch des Verkehrsvereins. Die Ferienstiftung leistet nun schon seit über 40 Jahren herausragende Arbeit für Kinder und Jugend. Wir freuen uns sehr, dass wir Kinder und Jugendliche mit einer Spende unterstützen können“, sagt Harald Stucken, der 1. Vorsitzende des Dorstener Verkehrsvereins.

Die Kinder- und Jugendferienstiftung und das Amt für Familie und Jugend der Stadt Dorsten fördern Kinder- und Jugendfreizeiten für sozial benachteiligte Kinder und Jugendliche, deren Eltern die finanziellen Mittel für einen Urlaub nicht aufbringen können. In den vergangenen Jahren haben etwa 80 Kinder von der Stiftung profitieren können. „Wir freuen uns sehr, dass auch der Dorstener Verkehrsverein von der Stiftungsarbeit überzeugt ist. Durch die großzügige Spende werden Kinder und Jugendliche in den Genuss kommen, losgelöst von finanziellen Nöten in der Familie, die Ferien genießen zu können“, sagt Stefan Breuer. Der Leiter des Amts für Familie und Jugend der Stadt Dorsten bedankte sich persönlich bei den Vorstandsmitgliedern. Neben dem 1. Vorsitzenden Harald Stucken kamen auch der 2. Vorsitzende Ulrich Keller und Schatzmeister Godehard Schmitz ins Rathaus.

Der Dorstener Verkehrsverein bietet – oftmals fachlich geführt – Wanderungen und Radtouren, aber auch Besichtigungen heimischer Betriebe und der Infrastruktur im Dorstener Stadtgebiet und dem weiteren nachbarschaftlichen Umfeld an. Den Teilnehmerinnen und Teilnehmern, ob jung oder schon älter, soll auf diese unterhaltsame Art und Weise der hohe Wohn- und Lebenswert ihrer näheren Heimat gezeigt und ihnen so einen Blick hinter die Kulissen ermöglicht werden.

Der Verein hat rund 130 Mitglieder, deren Mitarbeit ausnahmslos ehrenamtlich erfolgt. Gegründet wurde der Dorstener Verkehrsverein bereits 1935. Damals verfolgten die Mitglieder das Ziel, Reisen zu organisieren und Dorstener Bürgerinnen und Bürger bei Reisen zu unterstützen. Um 1950 fand eine Neubelebung des Verkehrsvereins durch Persönlichkeiten der Dorstener Kaufmannschaft statt. Bis heute ist eine enge Kooperation mit der Stadtinfo/Stadtagentur Dorsten gegeben. Weitere Informationen sowie das attraktive Jahresprogramm mit zahlreichen Touren gibt es im Internet auf www.verkehrsverein-dorsten.de.