Zur Navigation springenZum Content springen
 

Aktuelles Dorsten


Bürgerpark Lindenhof
23.09.2019
Herbstmatinee im Bürgerpark

Am Sonntag, dem 29. 09. 2019, lädt der Verein Bürgerpark Maria Lindenhof alle Bürgerinnen und Bürger zu einem stimmungsvollen Saisonausklang in unseren Bürgerpark. Um 10 Uhr wird dort der Vorstand der Town Twinning Association unterdem Vorsitz von Brenda Smith einen weiteren Apfelbaum der sorte „Crawley Beauty“ pflanzen. Zu diesem feierlichen Akt werden auch unser Bürgermeister sowie der  Bürgermeister von Crawley, Raj Sharma, erwartet.

Seit viele Jahren steht ja das Pflanzen eines ‚Apfelbäumchens‘ in einer Zeit des Umbruchs für Lebensmut und Zuversicht. Die gemeinsame Pflanzaktion bekräftigt daher einmal mehr die langjährige, einzigartige Freundschaft zwischen Crawley und Dorsten.

Im Anschluss daran lädt die Blasmusik St. Marien mit einem bunten Herbststrauß bekannter Melodien zur Matinee an der alten Jugendverkehrsschule. Dieses Ensemble, das Mitte der 90 Jahre aus Mitgliedern der damaligen Bergwerkskapelle Fürst Leopold Baldur, der Stadtkapelle Dorsten und der Instrumentalgruppe des Fanfarencorps Hervest - Dorsten hervorging, hat sich seit dieser Zeit kontinuierlich personell wie musikalisch weiterentwickelt und zählt heute mehr als 45 aktive Musikerinnen und Musiker.  Das Repertoire des Orchesters ist dabei erstaunlich weit aufgestellt. Vom Marsch bis zum Musical - von der Polka bis zu aktuellen Hits - so lässt sich die Bandbreite umschreiben, in der sich das Blasorchester St. Marien musikalisch bewegt. Vorgetragen werden die einzelnen Stücke mit einem musikalischen Feuer, das die Spielfreude der Musikerinnen und Musiker unmittelbar auf das Publikum überträgt. Wir dürfen uns also auf ein mitreißendes Sonntagskonzert in der alten Jugendverkehrsschule im Bürgerpark freuen.

Das Gebäude der alten Jugendverkehrsschule wurde in den vergangenen Wochen durch die Quartiershausmeister der Dorstener Arbeit aufwendig renoviert. Zudem sorgte das zentrale Gebäudemanagement der Stadt Dorsten für wichtige Reparaturen am Dach, an der Elektrik und im Sanitärbereich. Das ZGM ermöglichte außerdem, dass die alte schadhafte Kücheneinrichtung durch gut erhaltene Bestände aus anderen städtischen Einrichtungen ersetzt wurde. Damit steht einem beschwingten Saisonausklang bei Kaffee und Kuchen nichts mehr im Wege.