Zur Navigation springenZum Content springen
 

Aktuelles Dorsten


Aktuelles Juni
04.06.2019
Öffentliche Auslegung vom 12. Juni bis 12. Juli 2019

13. Änderung des Flächennutzungsplanes der Stadt Dorsten „Bochumer Straße / Rossiniweg“

Anlass und Ziel der Planung:

Anlass zur Änderung des Flächennutzungsplanes ist die geplante Umstrukturierungsabsicht des im Plangebiet angesiedelten Betriebes (Gartencenter mit Pflanzenverkauf). Der derzeitige Flächennutzungsplan stellt die Fläche des Gartencenters als gewerbliche Fläche dar und teilweise als Schutz- und Trenngrünstreifen.

Die Änderungsplanung sieht vor, die Wohnbauflächen um 0,8 ha in westlicher Richtung zu erweitern und eine gemischte Baufläche in der Größenordnung von 0,6 ha darzustellen. Mit der Änderung bietet sich der Stadt Dorsten die einmalige Gelegenheit, eine flächensparende Innenentwicklung einzuleiten, die die vorhandenen Infrastrukturen optimal ausnutzt.

Mit der behutsamen bedarfsgerechten Ergänzung der bestehenden Bauflächen entsteht ein innenstadtnahes Wohn- und Arbeitsquartier, das zur Stabilisierung der Bevölkerung beiträgt, den Strukturwandel fördert und die Auslastung vorhandener Einrichtungen ermöglicht.

Räumlicher Geltungsbereich:

Der Bereich der 13. Änderung liegt im Stadtteil Dorsten Feldmark, östlich der Bochumer Straße und nördlich des Wendehammers an der Lortzingstraße.

Im Rahmen der öffentlichen Auslegung liegen die nachfolgend aufgeführten Planunterlagen in der Zeit   vom 12.06.2019 bis einschließlich 12.07.2019 im Rathaus der Stadt Dorsten, Halterner Straße 5, 46284 Dorsten, im 2. OG des Haupttreppenhauses, während der Dienststunden und nach mündlicher Vereinbarung zu jedermanns Einsicht bereit:

- Übersichtsplan

- Gegenüberstellung bisherige Darstellung und Darstellung der 13. Änderung

- Zeichenerklärung

- Entwurfsbegründung Teil I – Allgemeiner Teil

- Entwurfsbegründung Teil II – Umweltbericht

Neben dem Entwurf des Plans einschließlich der Begründung Teil I Allgemeiner Teil und Teil II Umweltbericht sind Dokumente verfügbar, die umweltbezogene Informationen enthalten: Artenschutzprüfung, Umweltbericht, Geotechnischer Bericht, Geräuschemissionen und –immissionen sowie Altlastenuntersuchung zum Gebiet des Bebauungsplanes. Der Umweltbericht enthält Aussagen zu den Auswirkungen auf die Schutzgüter Mensch, Pflanzen und Tiere (biologische Vielfalt), Boden/Fläche, Wasser, Klima/Luft, Orts- und Landschaftsbild, Kultur- und sonstige Sachgüter und deren Wechselwirkungen

Die Unterlagen sind ebenfalls im Internet auf der Homepage der Stadt Dorsten www.dorsten.de unter „Aktuelles“ oder unter der Rubrik „Verwaltung & Service / Bauen & Wohnen / Aktuelle Bürgerbeteiligung“ abrufbar.

Die ortsübliche Bekanntmachung der frühzeitigen Beteiligung der Öffentlichkeit im Amtsblatt der Stadt Dorsten ist unter dem Link https://www.dorsten.de/Verwaltung/Rathaus/Amtsblatt.asp abrufbar.

Stellungnahmen zu diesem Bebauungsplan können während der o.g. Frist beim Planungs- und Umweltamt zu den Dienstzeiten vorgebracht werden. Zusätzlich besteht die Möglichkeit eine Stellungnahme per E-Mail an planung-und-umwelt@dorsten.de zu senden.

Es wird darauf hingewiesen, dass nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen gemäß § 3 Absatz 2 Satz 2 BauGB bei der Beschlussfassung über den Bebauungsplan unberücksichtigt bleiben können.