Zur Navigation springenZum Content springen
 

Aktuelles Dorsten


Aktuelles
28.11.2018
Projekt DigiQuartier: Digital-Helfer und Digital-Multiplikatoren gesucht

Lebenswerter wohnen für Jung und Alt durch Digitalisierung – das ist Ziel des Projekts „DigiQuartier“. Dazu sucht der Kreis Recklinghausen nun Digital-Helfer und Digital-Multiplikatoren, die Spaß am Umgang mit Smartphone, Tablet und PC haben und ihr Wissen gerne weitergeben möchten.

Digital-Helfer sollen als Ansprechpartner für die Menschen im eigenen Quartier dienen, wenn sie Fragen rund um digitale Themen und den Umgang mit digitalen Medien haben. Das kann die Nutzung von Apps auf dem Smartphone oder Tablet sein oder auch das Einkaufen im Internet.    

Digital-Multiplikatoren hingegen sind für die Vernetzung und Koordination zuständig. Sie leiten Anfragen aus dem Quartier weiter, stärken den Gruppenzusammenhalt und bilden nach einer abgeschlossenen Qualifizierung selbst Digital-Helfer aus. Bestenfalls haben Digital-Multiplikatoren bereits berufliche Erfahrungen in IT- oder Technik-Bereichen und umgeben sich gerne mit Menschen.

Interessierte können sich bei ihrem jeweiligen Quartiersmanager melden:

Dorsten-Wulfen:  Jasmin Kuhlmey, E-Mail jasmin.kuhlmey@dorsten.de, Telefon 02369/209611

Herten-Innenstadt: Janina Kleist, E-Mail digitales@innenstadt-herten.de, Telefon 02366/9360620

Castrop-Rauxel Habinghorst: Jan Erdmann, jan.erdmann@castrop-rauxel.de, Telefon 02305/1062899

Das Projekt
Mithilfe von digitalen Technologien will das Projekt "DigiQuartier" eine alters-, familien- und behindertengerechte Quartiersentwicklung fördern. Modellquartiere sind die Stadtteile Dorsten-Wulfen, Herten-Innenstadt und Castrop-Rauxel Habinghorst.

In den nächsten drei Jahren wird der Kreis Recklinghausen gemeinsam mit den ausgewählten Stadtteilen Konzepte entwickeln, um die Vernetzung von Bürgern durch Informationssysteme und soziale Dienstleistungen voranzutreiben. Dabei geht es zum Beispiel um die Verbesserung des Zusammenwirkens von ambulanten und stationären Pflegediensten, häusliche Familienpflege, quartiersbezogene Beratungssysteme sowie die Umsetzung von Informations- und Bildungsmaßnahmen. Die Bewohner können sich mit ihren Wünschen und Erwartungen in die Quartiersentwicklung einbringen.

"DigiQuartier" ist ein Kooperationsprojekt zwischen dem Kreis Recklinghausen, dem Rhein Ruhr Institut für Sozialforschung und Politikberatung e.V. an der Universität Duisburg-Essen sowie dem Institut Arbeit und Technik der Westfälischen Hochschule. Gefördert wird das Projekt im Rahmen des Programms "Umbau 21 - Smart Region" des Ministeriums für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen.

Weitere Informationen gibt es unter www.kreis-re.de/DigiQuartier.