Zur Navigation springenZum Content springen
 

Sub-Projekt - Regeneration from dereliction: A developing and marketing / investor's guide"

1. Chronologie:

März 2004

Auf Anregung der Dorstener Partnerstadt Rybnik nahmen Vertreter der Projektgesellschaft Fürst Leopold mbH, der Stadt Dorsten und der WinDor GmbH an der Regionalkonferenz in Düsseldorf teil, um sich über Rahmenbedingungen und Fördervoraussetzungen zu informieren. Auf der Themenkonferenz "Industrielle Restrukturierung" in Lille einigten sich Dorsten, Rybnik und dessen französische Partnerstadt Liévin auf eine Kooperation im Bereich "SME development". Dorsten übernahm die Projektformulierung und Antragstellung in regelmäßiger Absprache mit den Kooperationspartnern.

April 2004

Dorstens Bürgermeister Lütkenhorst und Rybniks Bürgermeister Fudali treffen in Rybnik zur Projektbesprechung zusammen.

Mai 2004

Im Rahmen ihres Dorsten-Besuches wird Vertretern der Stadt Rybnik das Projekt vorgestellt.

Juni 2004

Im Rahmen des Festaktes zur 10jährigen Städtepartnerschaft zwischen Dorsten und Rybnik wurden in Rybnik im Besein eines Vertreters des Europarates, Herrn Böhm, die Dorstener und Rybniker "Letters of Intent" unterzeichnet.
Die Bewerbung wurde fristgerecht zum 30. Juni 2004 eingereicht.

August 2004

Am 27. August 2004 wurde das Projekt als eines von 9 Projekten ausgewählt.

Oktober 2004

Projektbeginn des auf 18 Monate terminierten Projektes am 01.10.2004.
Teilnahme der Projektleitung an der Kick-off-Konferenz von Integra-sites in Köln.

Dezember 2004

Erste Themenkonferenz am 06./07. Dezember 2004 in Dorsten

Januar 2005

Besprechung der Projektleitung mit dem französischen Projektpartner in Liévin zur Klärung interner Fragestellungen

Februar 2005

Erster Finanz- und Progress-Report

März 2005

Entwicklung eines Fragenkatalogs bzgl. Flächenrecycling in den Regionen

April - Mai 2005

eigenständige Ausarbeitung / Beantwortung des Fragebogens

Mai 2005

Treffen der Projektleitung und des französischen Projektpartners in Dorsten zur Vorbereitung der zweiten Themenkonferenz in Liévin

Teilnahme der Projektleitung an der Ergebniskonferenz von RESCUE in Herne

Juni 2005

Zweite Themenkonferenz am 13./14. 2005 Juni in Liévin

August 2005

Midterm-Workshop am 26.08.2005 in Lille

August - November 2005

Ausarbeitung der einzelnen Themenbereiche in den lokalen Arbeitsgruppen - Koordinierung und Ergebnissammlung durch die Projektleitung in Dorsten:

  • Best-Practices-Handbuch: Expertengespräche, Beantwortung des Fragebogens, Layout etc.
  • Investoren-Handbuch: Festlegung von Struktur und Layout, Ausarbeitung in den lokalen Arbeitsgruppen

Oktober/November 2005

Vorbereitung der 3. Themenkonferenz in Rybnik/Polen

Dezember 2005

  • 3. Themenkonferenz am 08./09. Dezember in Rybnik
  • Ausarbeitung eines Fragenbogens unter Berücksichtigung neuer Erkenntnisse (Best Practices)

Januar 2006

Beantwortung des neuen Fragebogens in den lokalen Arbeitsgruppen

Februar - Juni 2006

Investoren-Handbuch: Ausarbeitung des Investoren-Handbuches (regionale/lokale Passagen) in den lokalen Arbeitsgruppen: Materialsammlung, Expertengespräche, Übersetzungen. Materialsammlung, Koordination, Redaktion, Layout und Druck durch die Projektleitung in Dorsten.

Best-Practices-Handbuch: Auswertung des neuen Fragebogens, Expertengespräche, Materialsammlung, Layout, Redaktion, Druck durch die Projektleitung in Dorsten.

Mai/Juni 2006

Vorbereitung der Abschlusskonferenz in DorstenJuni 2006: Abschlusskonferenz am 26./27. Juni in Dorsten.

Hier sehen Sie das Logo Project Part-Financed by the European UnionHier sehen Sie das Logo Regional Triangle of Weimar