Zur Navigation springenZum Content springen
 

Aktuelle Bürgerbeteiligung  


Öffentliche Auslegung der 7. Änderung des Flächennutzungsplanes (FNP) der Stadt Dorsten "Sachlicher Teilflächennutzungsplan Windenergie“

Der Umwelt- und Planungsausschuss der Stadt Dorsten hat in seiner Sitzung am 31.01.2017 die öffentliche Auslegung der o.g. Flächennutzungsplanänderung beschlossen.

Nach einer gesamtstädtischen Raumanalyse ergeben sich für die Errichtung von Windkraftanlagen 8 Potenzialflächen, die mit einer Flächengröße von rd. 215 ha ermittelt worden sind: Blatt 1(Zone 22) "Lembeck-Wessendorf (Mühlenberg)“, Blatt 2 (Zone 2) "Lembeck-Wessendorf“, Blatt 3 (Zone 4) "Lembeck Wessendorfer Elven-Süd (Torfvenn)“, Blatt 4 (Zone 16) "Halde Hürfeld“, Blatt 5 (Zone 13) "Wulfen (südlich Kläranlage)“, Blatt 6 (Zone 26) "Lange Heide“, Blatt 7 (Zone 11) "Gälkenheide (südlich Muna)“ und Blatt 8 (Zone 15) "Holsterhausen Emmelkämper Brauck“.

Im Rahmen der öffentlichen Auslegung liegen die nachfolgend aufgeführten Planunterlagen in der Zeit

vom 10.03.2017 bis einschließlich 10.04.2016

im Rathaus der Stadt Dorsten, Halterner Straße 5, 46284 Dorsten, im 2. OG des Haupttreppenhauses, während der Dienststunden und nach mündlicher Vereinbarung zu jedermanns Einsicht bereit.

Zu den Planunterlagen



Frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit an der Aufstellung des Bebauungsplanes Dorsten Nr. 250 "Wohnbebauung ehem. Pfarrgarten Paulusstraße“


Das Plangebiet liegt im Stadtteil Dorsten-Hervest, westlich der Dorfstraße und erfasst eine Grün- bzw. Gartenfläche (ehem. Pfarrgarten) sowie ein kleineres Wäldchen im südlichen Teilbereich. Nördlich des Plangebietes liegt der historisch geprägte Dorfkern "Dorf Hervest“; südlich des Plangebietes schließt sich die Auenlandschaft der Lippe an.

Aufgrund von Strukturveränderungen in katholischen Kirchengemeinden ergeben sich auch veränderte Rahmenbedingungen für die katholische Kirchengemeinde St. Paulus in Hervest so dass das bisherige Pfarrhaus entbehrlich geworden ist. Die Gemeinde hat beschlossen, das Gebäude mit einem angemessenen Gartenanteil zu veräußern. Der übrige Teil des Pfarrgartens soll einer maßvollen städtebaulichen Ergänzung der Wohnbebauung zugeführt werden.

Über gestalterische Festsetzungen soll der historisch geprägten Umgebungs-bebauung (Dorfkern Hervest mit mehreren Baudenkmälern) Rechnung getragen und ein städtebaulich unangemessener Kontrast vermieden werden. Zusätzlich wird eine Fläche für eine Stellplatzanlage der Kirchengemeinde ausgewiesen.
 
Im Rahmen der frühzeitigen Beteiligung der Öffentlichkeit liegen die nachfolgend aufgeführten Planunterlagen in der Zeit

vom 10.03.2017 bis einschließlich 10.04.2017

im Rathaus der Stadt Dorsten, Halterner Straße 5, 46284 Dorsten, im 2. OG des Haupttreppenhauses, während der Dienststunden und nach mündlicher Vereinbarung zu jedermanns Einsicht bereit.

Zu den Planunterlagen