Zur Navigation springenZum Content springen
 

Fit für Europa, Schule - Bildung - Weiterbildung

Fit für Europa und damit zukunftsfähig - der Standort Dorsten bietet nicht nur ideale Verkehrsanbindungen, sondern ist auch auf dem Sektor "Arbeitnehmerschaft" ganz auf die Zukunft ausgerichtet.

Das betrifft nicht nur die variable Schullandschaft, die alle Schulabschlüsse vermittelt:

Ein dichtes Netz aus 16 Grund- und 5 weiterführenden Hauptschulen bildet eine wohnortnahe Basis mit Abschlüssen der Sekundarstufe I und I Q, 2 staatliche Realschulen und eine konfessionsgebundene ergänzen die mittleren Bildungsabschlüsse, die auch auf den 2 Gymnasien und der Gesamtschule erworben werden können, wie auch die Allgemeine Hochschulreife und die Fachhochschulreife, die zum Besuch von Universitäten und Fachhochschulen berechtigen.

Auch die wissenschaftlichen und technischen Abteilungen der Universität Bochum, Duisburg und der Fachhochschule Gelsenkirchen bieten enge Zusammenarbeit an:

Bei Forschungsprojekten ebenso wie bei der Lösung betrieblicher Probleme.

An der Zusammenarbeit mit den Hochschulen können Dorstener Unternehmen partizipieren, nicht nur durch die große Auswahl studentischer Hilfskräfte und Praktikanten, die als Aushilfen oder als "Trainee on the Job" stets zur Verfügung stehen. Neben der klassischen Ausbildung werden vor Ort Klassifizierungsmaßnahmen für die unterschiedlichsten Bereiche im europaweiten Management geschult. In Zusammenarbeit mit der Vestischen Gruppe der Industrie- und Handelskammer, der Handwerkskammer und einer Vielzahl von Weiterbildungsträgern - wie dem Haus der Technik und Dorstener Betrieben - finden zahlreiche zukunftsweisende Qualifizierungsmaßnahmen statt. Natürlich sind auch Unternehmen daran beteiligt. Europa ist hier also ein Teil gelebter Realität und Normalität.

Hinzu kommen die Qualifizierungsprojekte der Volkshochschule vor Ort, die sowohl handwerklich-technische Computerlehrgänge anbietet, wie auch fachspezifische Weiterbildungen in innovativen Bereichen.

Die Berufsschule in Dorsten, nahe er Altstadt, ist aus allen Stadtteilen leicht und einfach zu erreichen.

Hinzu kommen 4 Sonderschulen für körperlich/geistig und sprachlich Behinderte und das Berufskolleg mit verschiedenen Fachbereichen.

Das Vestische Studieninstitut bildet Verwaltungsfachangestellte und Kommunalbeamte aus und weiter.

Dem St. Elisabeth-Krankenhaus ist eine Krankenpflegeschule mit 92 Plätzen angegliedert.

Die Volkshochschule der Stadt bietet Kurse zum Erlangen verschiedener Schulabschlüsse für Erwachsene ebenso an wie berufliche Weiterqualifizierungsmaßnahmen, Kreativkurse, Studienreisen und Ausstellungen.

Die Stadtbibliothek in Maria Lindenhof und die Stadt- und Schulbibliothek Wulfen bringen nicht nur Fachbücher und Weltliteratur unter die Dorstener Bevölkerung:
Aktionen und Autorenlesungen vervollständigen das Angebot für Bücherwürmer.

Auch das Berufskolleg am Gemeindedreieck ist aus allen Stadtteilen leicht und einfach zu erreichen.

Die Musikschule bietet einen speziellen Unterricht der verschiedensten Musikinstrumente an, von der Violine bis zum Schlagzeug.

Damit soll das Laienmusizieren ermöglicht und gefördert werden. Die notwendigen Voraussetzungen für die Fachausbildung an einem bestimmten Instrument werden in den Kursen der Grundstufe vermittelt. Für vierjährige Kinder findet diese Vorbereitung im Fach "Musikalische Grundausbildung" statt. Schüler, die einen solchen Grundkurs absolviert haben, werden schnellere Erfolge im instrumentalen Anfangsunterricht erzielen, weil sie zum Beispiel mit rhythmischen Schwierigkeiten leichter umgehen können.

Neben dem wöchentlichen Unterricht - einzeln oder in kleinen Gruppen - wird auch das Ensemblespiel ermöglicht. Von der kleinen Kammermusikgruppe bis zum Sinfonieorchester ist für das gemeinsame Musizieren in den verschiedensten Besetzungen fast alles vorhanden - ernste und unterhaltende Musik (für Anfänger und Fortgeschrittene / für Junge und Junggebliebene).

"Machen Sie mit!"

Neben den musikalischen Angeboten gibt es an der Musikschule außerdem noch Ballett- und Kunstunterricht für Kinder und Jugendliche.

Folgende Instrumente kann man in der Musikschule erlernen:

Streichinstrumente: Geige, Viola, Cello, Kontrabass

Holzblasinstrumente: Blockflöte, Oboe, Klarinette, Fagott, Saxofon, Querflöte

Blechblasinstrumente: Horn, Posaune, Trompete, Tuba

Tasteninstrumente: Akkordeon, Schlagzeug, Gitarre, Keyboard, Klavier und Gesang (Solo oder im Chor)