Zur Navigation springenZum Content springen
 

Sachspenden für Flüchtlinge in den Notunterkünften

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

Ein herzliches Dankeschön an alle Dorstener, die mit ihren Hilfsangeboten, sowohl mit Sachspenden als auch mit ehrenamtlichen Engagement, die Flüchtlingsunterkünfte in Dorsten bisher unterstützt haben und auch noch weiterhin unterstützen wollen.

Die Spendenbereitschaft der Dorstener Bevölkerung für Flüchtlinge in der Stadt ist außergewöhnlich. Dank einer ersten Welle unbürokratischer Hilfe konnten die Flüchtlinge in der Notunterkunft des Landes im alten Petrinum jeweils mit einer Erstausstattung versorgt werden.

Mit dem hereinbrechendem Herbst und den kälteren Temperaturen werden erneut Kleidungsstücke und Decken benötigt, aber auch Koffer und Taschen, da viele der Flüchtlinge nach einer Erstversorgung in ein anderes Flüchtlingslager umgesiedelt werden. Zudem sind auch die Menschen in der Jugendherberge und der Laurentiusschule in Lembeck auf ehrenamtliche Hilfe angewiesen.

Geldspenden - wie sie bei vielen Gelegenheiten und Veranstaltungen gesammelt werden - können auf ein städtisches Konto eingezahlt werden. Aus diesem Topf werden zusätzliche Sprach- und Integrationskurse finanziert.

Sachspenden - Kleidung, Spielzeug, gewaschene Plüschtiere, aber auch Fußbälle oder Tischtenniszubehör - können derzeit direkt bei den Einrichtungen abgegeben werden. Bitte setzen Sie sich zuvor unbedingt mit der Unterkunftsleitung in Verbindung.

Sachleistungen
- Übersetzungshilfen, Betreuungsangebote, handwerkliche Tätigkeiten - sollten zuvor mit der Agentur für Ehrenamt Dorsten abgestimmt werden.

Weitere Hinweise, Adressen und Ansprechpartner finden Sie auf dieser Seite.
Ich danke Ihnen allen für Ihre große Bereitschaft, den Flüchtlingen in unserer Stadt zu helfen!

Ihr

Tobias Stockhoff
Bürgermeister

 

PDF Symbol Informationen, Tipps und Kontaktadressen zur Flüchtlingsarbeit in Dorsten

Weitere Informationen: www.dorstener-helfen.de

 
PDF Symbol Deutsch lernen in Dorsten - Ein tabellarischer Überblick über Anbieter und ihre Kurse


Ankommen in Dorsten



Dorsten hilft:

Stand: 07.10.2015

Betreuung und ehrenamtliches Engagement

Die Agentur für Ehrenamt nimmt die Daten der ehrenamtlichen Helfer auf, berät, vermittelt an die einzelnen Dienste, unterstützt die Ehrenamtlichen bei ihren Tätigkeiten und bildet z.B. auch zum Integrationslotsen aus:

Agentur für Ehrenamt Dorsten

Frau Marion Werk
An der Vehme 1
46282 Dorsten
Tel. 02362 / 79 36 23
email: agenturehrenamt@gelsennet.de

Beratungszeiten:
Montag und Dienstag: 14.00 bis 16.00 Uhr
Freitag: 10.00 bis 12.00 Uhr
und nach Vereinbarung

 

Unterkunft Bochumer Straße benötigt Dolmetscher:

  • Französisch
  • Arabisch
  • Albanisch
  • Sprachen aus dem West-Balkan (z.B. Serbokroatisch)
  • Farsi
  • Dari
  • Edo
  • Kurmandschi

Kontakt:
ehrenamt-fluechtlingshilfe@asb-vest-re.de

 

 

Benefiz-Veranstaltungen

im Rahmen der Flüchtlingshilfe

STADT DORSTEN - Bürgermeisterbüro
Halterner Straße 5, 46284 Dorsten
Tel. 02362 - 66 3470 und 66 3471
buergermeisterbuero@dorsten.de

 

Geldspenden

Wer die Arbeit mit Flüchtlingen finanziell unterstützen möchte, kann Spenden einzahlen auf eines der folgenden Sonderkonten:

STADT DORSTEN
IBAN: DE46426501500010000701 (Sparkasse Vest)
oder
IBAN: DE06426623200100012500 (Volksbank)
Wichtig ist dabei der Verwendungszweck: Flüchtlingshilfe

Das Geld wird verwendet für Sprach- und Integrationskurse, die als zusätzliche Förderung durch die Stadt angeboten werden.

Kath. Kirchengemeinde St. Laurentius
Spendenkonto für Lembeck
IBAN: DE34 4006 9709 0000 2196 06
BLZ: 40069709
Konto Nr. 219606
Verwendungszweck: Flüchtlingshilfe Lembeck

 

Sachspenden:

Unterkunft Altes Petrinum, Bochumer Straße
Leitung: Arbeiter-Samariter-Bund

Notunterkunft Bochumer Straße: ehrenamt-fluechtlingshilfe@asb-vest-re.de
(Tel: 02362 - 9962080 nur für Personen, die keinen E-Mail-Verkehr nutzen)

Aktueller Bedarf:
Schuhe
Kleidung: für den Winter, vor allem Männerkleidung
Koffer, Rucksäcke
Bälle, Tretroller, Inlineskates etc.

Die Heimleitung bittet, sich unbedingt vorher - möglichst per Email - abzustimmen.